Schlicht PERFEKT sollte sie sein, die Azubi Motivation 4.0!

Immer mehr Ausbilder und Ausbildungsunternehmen sind bereit sich mit neuen, digitalen Wegen in der Ausbildung zu befassen. Das ist toll, denn eine zukunftsfähige Ausbildung braucht eine moderne Ausrichtung und Offenheit für neue Medien und Methodik!

Leider ist es nicht automatisch so, dass unsere Azubis, nur weil sie internetaffin sind und täglich Inhalte über die sozialen Medien konsumieren und teilen, auch in beruflicher Hinsicht die volle Begeisterung und Motivation mitbringen.

Die Motivation unseres Nachwuchses ist für uns Ausbilder schon immer ein wichtiges und besonderes Thema und das verändert sich auch nicht mit der Digitalisierung.

 

Azubi Motivation 4.0 ist auch kein Selbstläufer sondern echte Ausbilderarbeit! tongue-out

Wie haben wir das in unseren ADA-Lehrgängen nochmal gelernt? Ah ja, intrinsische und extrinsische Motivation! Erinnert ihr euch? laughing

Intrinsische Motivation, ist die innere Motivation, die aus sich selbst heraus entsteht. Beispielsweise eine Tätigkeit, die ich besonders gerne ausübe und deshalb auch automatisch die nötige Motivation dafür mitbringe.

Extrinsische Motivation, ist die Motivation, die durch äußere Anreize hervorgerufen wird. Beispielsweise bringe ich die nötige Motivation mit, weil mir eine Belohnung in Aussicht gestellt wurde oder ich Sanktionen vermeiden möchte.

Was sind denn nun wichtige Aspekte der Azubi Motivation 4.0? Wer weiß wie die Generation Z tickt findet auch Mittel und Wege wink kleiner Scherz!

Ich habe es am Anfang schon erwähnt für mich sollte die Azubi Motivation 4.0 – PERFEKT sein!

Was meine ich damit!

Azubi Motivation 4.0 sollte...

Perspektive geben

Eigenverantwortung fördern

Respekt entgegenbringen

Feedback geben

Entlohnung fair gestalten

Kritikfähigkeit schulen

Time-outs ermöglichen

Perspektive geben

Aufstiegsmöglichkeiten, Entwicklungsziele, Perspektiven für den persönlichen Werdegang bieten die größtmögliche Motivation für deine Azubis. Genau das ist es, was die Youngsters wollen! Perspektive für ihre eigene Zukunft! 

Eigenverantwortung fördern

Sind die Perspektiven klar so ist es wichtig, dass sich dein Azubi auch wertgeschätzt genug fühlt, um überhaupt danach zu streben. Wie erreichst du das? Indem du ihm auf Augenhöhe begegnest, seine Eigenverantwortung stärkst und diese jeden Ausbildungstag ein klein wenig mehr.

Respekt entgegenbringen

Der respektvolle Umgang mit deinem Azubi ist ebenso wichtig und essenziell für seine Motivation. Respekt für seinen Einsatz und seine Entscheidungen, sie mögen nicht gleich von Anfang an alle gut sein, aber dass er sie getroffen hat und bereit ist dafür Verantwortung zu übernehmen verdient Respekt.

Feedback geben

Fehler passieren, dass ist ganz natürlich und wir brauchen sie, um zu lernen. Ein ehrliches, respektvolles Feedback wird die Motivation deines Azubis weiter stärken und wenn wir als Ausbilder auch bereit sind Feedback entgegen zu nehmen und daraus zu lernen stärkt das nicht nur die Motivation, sondern auch die Beziehung zu unseren Azubis. Denn keiner ist unfehlbar, soviel steht fest!

Entlohnung fair gestalten

Eine faire Bezahlung sollte selbstverständlich sein, ist sie jedoch nicht in allen Fällen. Nicht umsonst wird seitens der Politik gerade der Mindestlohn für Auszubildende diskutiert. Mindestens 515 Euro sollen dann im 1. Ausbildungsjahr vergütet werden. Neben den beruflichen Perspektiven sind der GenZ finanzielle Freiheit wichtig, jedoch nicht für Luxusgüter, sondern zur persönlichen Entfaltung. 

(GenZ Studie von EY, KEYLENS und INLUX)

Kritikfähigkeit schulen

Der offene Umgang mit Kritik ist ein wichtiger Motor für die Motivation, deshalb ist wichtig unseren Azubis konstruktive Kritik zu geben. So schulen wir die Kritikfähigkeit der Auszubildenden, ohne ihre Motivation zu beschneiden. Nur weil wir einzelne Punkte bei der Ausführung eventuell bemängeln heißt das nicht, dass wir die komplette Arbeit verurteilen und das sollte so auch kommuniziert werden.

Time-outs ermöglichen

Neben der finanziellen Freiheit sind unseren Auszubildenden eine gute Work Life Balance wichtig, um Freunde, Familie und die persönliche Entfaltung unter einen Hut zu bekommen. Freizeit und Ausgleich sind wichtige Aspekte für diese Generation. Eine im Rahmen der Möglichkeiten flexible Gestaltung der Arbeitszeit bereits in der Ausbildung wird von dieser Generation Wert geschätzt. Also den Azubis ruhig in puncto flexibler Auszeit mal entgegenkommen, wenn dies möglich ist.

Was denkt ihr? Ist eine PERFEKT(E) Azubi Motivation 4.0 einen Gedanken wert? 

Die Motivation unsere Auszubildenden steht und fällt mit uns als Ausbilder und ein Umgang auf Augenhöhe bietet große Motivationspotenziale. cool

Lerne MainAusbilder kennen und werde kostenloses Mitglied in meinem InnerCircle! Erhalte tolle Infos für deine Ausbildungsarbeit exklusive per Email und verfolge den Aufbau von MainAusbilder.