Zeit für einen Strategiewechsel

Warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist an der Recruiting-Strategie für das nächste Ausbildungsjahr zu feilen? Weil du jetzt die Chance nutzen kannst, die sich durch die Corona-Krise ergibt, um ausgetretene Pfade endgültig zu verlassen und das Recruiting deiner Azubis zeitgemäß auszurichten. Damit du nicht nur Kandidaten suchst, sondern auch gute Azubis findest.

Die Situation für die Azubisuche 2021 stellt sich wie folgt dar:

  • Ausbildungsmessen abgesagt
  • Schulbesuche aktuell unmöglich
  • Schülerpraktika schwierig umzusetzen
  • Recruiting-Tage im Unternehmen schwierig bis unmöglich

Die Umfrage der Azubi Recruiting Trends haben ergeben, dass seit der Corona-Krise rund die Hälfte der Ausbildungsbetriebe (49,4%) weniger Bewerbungen erhalten als zuvor. Vor der Krise hatten wir Ausbilder aber schon erhebliche Probleme geeigneten Nachwuchs zu rekrutieren. Das heißt, die Krise könnte in einigen Betrieben die Nichtbesetzung von Ausbildungsstellen noch verstärken.

Auch bei einer schwierigen wirtschaftlichen Lage ist weniger ausbilden aber keine Lösung, da sich hierdurch der bestehende Fachkräftemangel nur noch weiter verstärken könnte. Ein Rückstand im Azubi Recruiting lässt sich auch auf Jahre gesehen nicht ausgleichen, wie sich bei der Finanzkrise bereits gezeigt hat.

Die Regierung unterstützt ausbildungsbereite Betriebe deshalb mit dem Bundesprogramm – Ausbildung fördern.

Krise als Chance

Dann ist doch genau jetzt der richtige Zeitpunkt an einer ganzheitlichen und neuen Strategie für das Azubi-Recruiting 2021 zu arbeiten, um eure Zielgruppe zielgerichteter zu erreichen.

Es ist dir in den letzten Jahren ohnehin von Jahr zu Jahr klarer geworden, oder?

Ihr betreibt enormen Aufwand fürs Azubi-Recruiting, erhaltet aber bei weitem nicht mehr die Resonanz und Qualität, die ihr noch vor ein paar Jahren mit den gleichen Mitteln erhalten habt.

Zeit für einen Strategiewechsel im Azubi Recruiting!

 

5 Ansatzpunkte für Ausbilder, damit es mit der Azubisuche 2021 klappt!

1 – Recruiting Kanäle evaluieren

Damit du herausfinden kannst, wo du ansetzen kannst, solltest du die Recruiting-Kanäle, die ihr bisher genutzt habt, gut kennen und diese nach ihrem Erfolg bewerten.

Hast du schon mal alle Azubi Recruiting Kanäle, die dein Unternehmen nutzt, aufgeschrieben und bewertet? Warum ist es für den Recruiting-Erfolg wichtig sich diese Arbeit regelmäßig zu machen?

Weil du so mit überschaubarem Aufwand herausfindest, welche deiner Maßnahmen gut funktionieren, welche nicht oder nicht mehr und du so Ansatzpunkte für deine Azubi Recruiting Strategie herausarbeiten kannst. Du deckst bestehende Schwachstellen auf und kannst dir geeignete alternative Maßnahmen überlegen, die an der Zielgruppe ausgerichtet sind, mit denen du erfolgreich geeignete Bewerber ansprechen kannst.

MainAubilder Online Impulse

Wenn, du Hilfe bei der Umsetzung brauchst, arbeite gerne mit uns im Rahmen der MainAusbilder Online Impulse.

2 – Zielgruppe kennen

Wie gut kennst du deine Zielgruppe?

Wenn, du eine Stellenausschreibung für einen Ausbildungsplatz rausgibst ist das ein Angebot sich bei dir zu bewerben. Überzeugen kannst du mit deinem Angebot aber nur, wenn du das offerierst, was dein Bewerber sucht.

Also die Frage: Wie gut kennst du deine Zielgruppe? Ist dein Angebot so formuliert, das es für deine Zielgruppe relevant bzw. interessant ist?

 

Was ist deiner Zielgruppe wichtig bei der Auswahl des Ausbildungsplatzes?

Die Azubi Recruiting Trends 2020 haben diese Frage gestellt und folgende Antworten von den Azubis erhalten.

Der gute Ruf des Unternehmens ist den Auszubildenden mit 67,7 % am wichtigsten. Hast du dir schon einmal Zeit genommen herauszufinden wie euer Ausbildungsbetrieb wahrgenommen wird? Was gibt es im Netz über euch zu lesen? Wie kommt ihr dabei weg? Wie präsentiert ihr euch aus Bewerbersicht? Seid ihr mit eurem Ausbildungsangebot überhaupt sichtbar?

Das sorgt für interessante AHA Effekte!

63 % der befragten Azubis legen sehr großen Wert auf eine hohe Übernahmechance. Wie häufig übernehmt ihr eure Auszubildende nach der Ausbildung und kommuniziert ihr gute Übernahmechancen im Bewerbungsprozess auch nach außen?

49,6 % ist die Nähe des Ausbildungsbetriebes zum Wohnort wichtig. Sind eure regionalen Bemühungen zielgerichtet und ausreichend?

 

3 – Verlockendes Angebot unterbreiten

Ich mag folgenden Vergleich. Was machst du, wenn du eine Reise buchen möchtest? Vermutlich googelst du erstmal über Reiseziele, die dir gefallen könnten. Wenn, du eine konkrete Vorstellung von deinem Wunschziel hast, beginnt die Suche nach Angeboten. Du schaust dir Unterkünfte auf den einschlägigen Seiten an. Du suchst nach den Locations mit den meisten Bewertungen, liest diese durch. Hältst Ausschau nach der höchsten Wiederempfehlungsrate. Jetzt, meine Frage:

Könnte es sein das dein potenzieller Azubi-Bewerber ähnlich vorgeht?

Und, was sagst du? Kommst du als ausbildender Betrieb so rüber, dass man unbedingt „bei dir absteigen möchte“? Du weißt was ich meine! Ist es attraktiv euren Betrieb als Ausbildungspartner zu haben? Unterbreitet ihr das richtige „Angebot“?

Das ist wichtig! Du hast eine bestimmte Vorstellung von deinem Wunsch-Azubi, aber du sprichst diesen nur an, wenn du ihm das passende Angebot machst. Gute Leute ziehen gute Leute an und gute Ausbilder ziehen gute Azubis an!

 

4 – Die richtigen Kanäle bespielen

Wenn, du dein Ausbildungsangebot auf dem richtigen Kanal platzierst, kannst du auf geeignete und interessierte Bewerber treffen. Wenn du dein Angebot über den falschen Kanal streust wird es nicht wahrgenommen, weil deine Zielgruppe hier nicht präsent ist. Die ganze Mühe und das Geld, das du investiert hast, zahlen sich am Ende nicht aus.

79,9 % der Ausbilder glauben ihren Wunsch-Azubi auf einer Ausbildungsmesse zu treffen, aber nur 53 % der Azubi-Bewerber sind hier auch wirklich zu finden. Wo hingegen beispielsweise 64,2 % angeben, dass man sie mit Werbung auf Social-Media-Kanälen gut erreichen kann.

Die Zahlen sind deutschlandweite Erhebungen der Umfrage Azubi Recruiting Trends 2020. Wenn du regelmäßig deine Recruiting-Kanäle evaluierst (siehe Ansatzpunkt 1) kannst du überprüfen, ob sich dieses Bild auch für deinen Betrieb in deiner Region zeigt oder ob du deine Strategie anpassen musst, um mit weniger Zeit und Geld mehr Recruiting Erfolg bei der Azubisuche zu erzielen.

Auf dem Weg zur individuellen Azubi Recruiting Strategie ist es also ganz entscheidend sich mit den Möglichkeiten und dem Nutzen geeigneter Bewerberkanäle intensiv auseinanderzusetzen.

Wo finde ich meinen Wunsch Azubi?

 

5 – Ausbildung erlebbar machen

Gib deiner Bewerberzielgruppe ein Gefühl davon wie es ist bei euch eine Ausbildung zu machen. Gib authentische Einblicke in den Ausbildungsalltag. Zeig, wer bei euch ausbildet, welche Menschen, Charaktere, Geschichten dahinterstehen. Wie es bei euch aussieht, im Büro in der Fertigung. Storytelling aus der Ausbildung!

Das kann sehr gut im Netz passieren. Beispielsweise über den Unternehmensblog oder über Social Media. Wichtig ist hier regelmäßiger und durchdachter Content mit Mehrwert für deine Zielgruppe.

 

Aus dem Marketing kennt ihr sicher die Idee der Kundenreise. Customer Journey! Sie beschreibt detailliert die Zyklen, die euer Kunde durchläuft, bis er zu einer Kaufentscheidung gelangt.

Diese Annahme lässt sich ebenso auf das Azubi-Recruiting übertragen. Welche Reise durchläuft euer Wunsch Azubi bis er zur Entscheidung gelangt sich bei euch zu bewerben? Ihre benötigt eine geeignete, durchdachte Strategie, mit der ihr eure Wunschkandidaten anziehen könnt.

Quelle: Studie: Azubi Recuiting Trends 2020, U-form

 

Sichtbarkeit als ausbildender Betrieb

Du möchtest herausfinden wie es um die online Sichtbarkeit eures Betriebes bestellt ist?