Als Ausbilder stellen wir uns regelmäßig die Frage: Wo platziere ich meine Stellenangebote am besten, um meine potenziellen Azubi-Kandidaten gut zu erreichen? Eine meiner letzten Seminar-Teilnehmerinnen brachte ich mich auf die Idee, einige der Azubi-Jobbörsen mal genauer unter die Lupe zu nehmen und zu sehen was hier so möglich ist. Ich habe mich dazu entschieden, mich am Ranking von „Deutschlands beste Jobportale“ zu orientieren und mir für euch die ersten 3 Plätze der Kategorie Schüler und Azubis mal genauer anzusehen.

Tja und was soll ich sagen, ich bin echt begeistert! Whats App, Azubivideos, Alexa, Videobewerbung per App… Aber lest selbst.

azubiyo

Azubiyo vereint laut eigenen Angaben 3 Erfolgsmodelle zu einem. Jobbörse, Berufswahltest und Partnervermittlung. Auf der Startseite sehe ich, dass gerade 2296 Betriebe 23132 duale Studienplätze und 67262 freie Ausbildungsplätze hier anbieten. Ich kann direkt über den Stellenmarkt nach freien Ausbildungsplätzen suchen. Azubiyo bietet einen Berufswahltest mit Eignungscheck, der dann den potenziellen Azubi-Bewerbern einen persönlichen Stellenmarkt generiert. Weiterhin kann sich der Bewerber per Stellenalarm über neue Angebote informieren lassen. Neu ist, dass der Stellenalarm jetzt auch über Whats App funktioniert! Bewerber, die Alexa nutzen, können auch sie nach neuen Ausbildungsplätzen fragen. Mit den Worten: „Alexa öffne Ausbildungssuche!“ Tja Generation Z halt! 😉 Eine interessante Möglichkeit ist, dass man sich als Azubi-Bewerber finden lassen kann. Bedeutet, der Schüler legt sein Profil an und ich als Ausbilder kann ihn dann searchen und ihn einladen sich bei mir zu bewerben. Ebenfalls großartig finde ich die Möglichkeit Videos meiner jetzigen Azubis, bei denen sie über ihre Ausbildung erzählen, bei azubiyo hochzuladen und dadurch potenzielle Bewerber in Ihrer eigenen Sprache zu erreichen.

ausbildung.de

Bei Ausbildung.de begrüßt mich auf der Startseite ein jugendlicher Astronaut mit dem Spruch „Eine neue Galaxie an Möglichkeiten – Welcher Beruf passt zu dir?“. Die Seite ist so aufgebaut, dass man sich erst über verschiedene Berufe informieren und einen Berufe-Check machen kann, um dann über die Börse einen Ausbildungsplatz zu finden. Klasse finde ich, dass Ausbildung.de die Videobewerbung mit einer passenden App, dem jobufo, unterstützt! Auch bei Ausbildung.de kann sich der Bewerber finden lassen bzw. ich als Ausbilder kann interessante Bewerber direkt ansprechen. So kann jeder den für sich passenden Channel wählen, schriftliche Bewerbung, Videobewerbung oder suchen lassen! Spannend ist auch die Funktion, dass „Ex-Azubis“ ihren Ausbildungsbetrieb bewerten können und damit neuen Bewerbern Hilfestellung und Transparenz bieten. Wenn man sich dann einige Stellenangebote genauer anschaut fällt auf, dass es sich hier auch wirklich um Angebote handelt.  Man fragt sich: Wer bewirbt sich hier bei wem?  Was ich absolut unterstützenswert finde! Man wirbt um den Azubi als Ausbildungsbetrieb, hat die Möglichkeit sich mit Fotos, Videos, Unternehmensinformationen von seiner besten Seite zu präsentieren und dem Azubi-Bewerber so genau das zu liefern, was er sich im Bewerbungsprozess wünscht: Perspektive und Information!

aubi-plus

Aubi-plus präsentiert sich als Suchmaschine, die den passenden Ausbildungsplatz ans Rampenlicht bringt (siehe Karikatur wink). Hier kann man unter dem Punkt Berufsorientierung erstmal einen Berufs-Check machen, um Orientierung zu erhalten. Weiterhin finde ich in dieser Rubrik Interviews mit Azubis, die persönlichen Einblick in ihre Ausbildung gewähren. Das Interview wird dann mit Information zum jeweiligen Ausbildungsberuf und möglichen Ausbildungsbetrieben abgerundet. Als nächstes schau ich mir die Ausbildungsplatzsuche und die Angebote an. Mir fällt auf, dass man hier als Ausbildungsbetrieb die Möglichkeit hat schon beim Kurzprofil seine 3 wichtigsten Vorzüge herauszustellen (bspw. betriebliche Altersvorsorge, Azubi-Projekte, attraktive Vergütung). Bei aubiplus gibt es im Stellenprofil dann die Möglichkeit das Azubi-Interview zu verlinken und Videos zur Ausbildung im Unternehmen einzubinden. Auch die Information kommt nicht zu kurz, indem man noch mal auf die Branche und die Kernaufgaben des jeweiligen Berufsbildes im Stellenprofil eingeht. Aubi-plus ist nicht nur Jobbörse, sondern bietet Ausbildungsbetrieben auch Leistungen im Bereich des Ausbildung- und Arbeitgebermarketing, der Bewerberauswahl und im Gesundheitsmanagement an. Darüber hinaus kann man sich als Ausbildungsbetrieb zertifizieren lassen, um das Gütesiegel „Best place to learn“ zu erhalten.

Wie ich eingangs schon erwähnte: ich bin echt begeistert, was sich im Online Recruiting so tut und wie man versucht die Wünsche und Einstellungen der Azubi-Bewerber umzusetzen.

Falls ihr wissen wollt welche Jobbörsen die Plätze 4-10 belegt haben, und was die so zu bieten haben, verweise ich euch auf die Rangliste Schüler und Azubis von „Deutschlands beste Jobportale“.

Erfahrt warum ihr es euren Azubi-Bewerbern unbedingt leichter machen solltet!

https://mainausbilder.de/2019/05/14/azubi-bewerbung/